Pflanzen Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe e. V.

 

Russischer Löwenzahn

 

Weiterentwicklung der Wildpflanze zum nachwachsenden Industrierohstoff (TAKOWIND II)

Der Bedarf an Naturkautschuk steigt weltweit. Die bislang genutzten Kautschukbäume wachsen ausschließlich in den Tropen. In Mitteleuropa anbaubare Alternativen wie der Russische Löwenzahn könnten somit einen wichtigen Beitrag zum Schutz von Regenwäldern leisten. Weitere potenzielle Vorteile sind der frühe Ertrag nach 1 bis 2  Jahren, die Erhöhung der Anbauvielfalt auf dem Acker, kürzere Transportwege vom Acker zum Reifenwerk und die größere Versorgungssicherheit für die Industrie. Das bis Januar 2020 laufende Verbundvorhaben TAKOWIND II „Züchtung, Anbau und Verwertung von russischem Löwenzahn (Taraxacum koksaghyz) - Weiterentwicklung der Wildpflanze zum nachwachsenden Industrierohstoff“ zielt auf die Optimierung und Kommerzialisierung des Anbaus und der Verwertung der Rohstoffe im großen Maßstab. Dazu wollen die beteiligten Wissenschaftler die Züchtung beschleunigen und intensivieren, die pflanzenbauliche Praxis über Pilotanbauten entwickeln, die Bedingungen für einen profitablen Anbau in Deutschland definieren und die erzeugten Pflanzen schließlich direkt zur Herstellung von Produkten nutzen. Am Projekt sind unter anderem das Züchtungsunternehmen Eskusa GmbH, die Universitäten Münster und Regensburg, das Julius-Kühn-Institut und Reifenhersteller Continental beteiligt.

Weitere Informationen zum Projekt finden Sie in der Projektdatenbank der FNR unter folgenden Förderkennzeichen: 22024015, 22008916, 22009116, 22009216, 22009416, 22009516, 22009616 und 22009716

Russischer Löwenzahn, © Eickmeyer/ESKUSA
 
Raps; Foto: K. Grümmert

Von Arnika über Raps bis Zirbelkiefer - nachwachsende Rohstoffe sind extrem vielfältig. Diese Seite zeigt die Bandbreite der Pflanzen und informiert zu Anbau, Nutzung, Projekten und mehr.

 
Artikel
 
Basisdaten Nachwachsende Rohstoffe
 
 
 
Diese Internetseite verwendet Cookies, um die Nutzererfahrung zu verbessern und den Benutzern bestimmte Dienste und Funktionen bereitzustellen. Details
Cookies erlauben