Pflanzen Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe e. V.

 

Bestäuber

 

Entwicklung eines Systems zur gezielten Insektenbestäubung von Arzneipflanzen

Was im kommerziellen Obst- und Gemüseanbau mit dem Einsatz von Honigbienen und Hummelvölkern schon länger Praxis ist, will die Universität Bonn nun auch für den Anbau von Arznei- und Gewürzpflanzen entwickeln: ein Management-System zur gezielten Bestäubung durch Insekten. Die Forscher setzen dabei vor allem auf ehemals einheimische Arten, die sie wieder ansiedeln und fördern wollen. Sie erwarten Win-Win-Effekte für Erträge und Biodiversität gleichermaßen. Das Projektteam leistet auch Grundlagenforschung und untersucht, welche Insekten die etwa 125 in Deutschland angebauten Arznei- und Gewürzkräuter-Arten bestäuben. Geplant ist ein Vergleich mit geförderten, klassischen Agrarumweltmaßnahmen wie Blühstreifen: Eventuell haben Arznei- und Gewürzpflanzen sogar höhere Effekte in punkto Artenvielfalt, bringen gleichzeitig aber noch einen wirtschaftlichen Ertrag.

Weitere Informationen zum Projekt finden Sie in der Projektdatenbank der FNR unter dem Förderkennzeichen 22001116

Die Insektenzahlen in Deutschland gehen zurück. Arznei- und Gewürzpflanzen könnten einen kleinen Beitrag zur Problemlösung leisten. Im Bild die Schwebfliege Episyrphus balteatus auf einer Leinblüte. Foto: Birgit Bierschenk
Diese Internetseite verwendet Cookies, um die Nutzererfahrung zu verbessern und den Benutzern bestimmte Dienste und Funktionen bereitzustellen. Details
Cookies erlauben