Pflanzen Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe e. V.

 

Anwendungsgebiete

 

Anwendungsgebiete

Bereits die Vielzahl der in Deutschland erhältlichen pflanzlichen Arzneimittel zeigt, wie wichtig diese Präparate zur Behandlung von Befindlichkeitsstörungen und Erkrankungen sind. Lebensbedrohende Erkrankungen können damit jedoch nicht behandelt werden; typische Anwendungsgebiete sind vielmehr Angst-, Spannungs­- und Unruhezustände, Erkrankungen der Atemwege, Herz- und Kreislaufbeschwerden, Venenerkrankungen, Magen-Darm-Beschwerden und Hauterkrankungen. Häufig können pflanzliche Präparate die Therapie mit chemisch-synthetischen Arzneimitteln sinnvoll ergänzen.

Generell gelten pflanzliche Arzneimittel als gut verträglich und nebenwirkungsarm. Sollten jedoch bei der eigenverantwortlichen Einnahme von Phytopharmaka nicht erklärliche Beschwerden auftreten, sollte keine Besserung der Befindlichkeitsstörungen bzw. Erkrankungen in einem überschaubaren Zeitraum eintreten oder sollten sich Befindlichkeitsstörungen bzw. Erkrankungen verstärken, muss ein Arzt oder Apotheker aufgesucht und um Rat gefragt werden.

Im Folgenden werden ausgewählte Anwendungsgebiete pflanzlicher Arzneimittel vorgestellt.

 
 
Raps; Foto: K. Grümmert

Von Arnika über Raps bis Zirbelkiefer - nachwachsende Rohstoffe sind extrem vielfältig. Diese Seite zeigt die Bandbreite der Pflanzen und informiert zu Anbau, Nutzung, Projekten und mehr.

 
Artikel
 
Basisdaten Nachwachsende Rohstoffe
 
 
 
Diese Internetseite verwendet Cookies, um die Nutzererfahrung zu verbessern und den Benutzern bestimmte Dienste und Funktionen bereitzustellen. Details
Cookies erlauben