Themenportal PflanzenFachagentur Nachwachsende Rohstoffe e. V.

 

Projekte - Details

Entwicklung eines integrierten Gesamtverfahrens zum Sphagnumanbau - Akronym: GesaSpAn

Anschrift
mera Rabeler GmbH & Co. KG
Lindenstr. 3
21435 Stelle
Projektleitung
Christian Wentzien
Tel: +49 4174 5909369
E-Mail schreiben
FKZ
2220MT002X
Anfang
01.03.2021
Ende
30.06.2023
Ergebnisverwendung
Die Projektergebnisse lassen sich in vier Punkten zusammenfassen: 1. Das verwendete Erntefahrzeug ist sehr gut für eine effektive Flächenpflege geeignet. 2. Die optimale Erntemethode für Sphagnum-Kulturflächen besteht im langsamen und schnittfreien Herausreißen von Pflanzen aus dem Bestand. 3. Eine partielle, streifenweise Ernte scheint für die Regeneration der Flächen von Vorteil zu sein. 4. Für eine gleichzeitige Ernte mit Erntegut-Beräumung wird ein leistungsstärkeres Erntefahrzeug benötigt. Noch vorteilhafter erscheint aber die Entwicklung und der Einsatz eines zweiten Fahrzeugs. Der Oberteil dieses Fahrzeugs sollte speziell für die Aufgaben Erntegutentwässerung, - beräumung und Ausbringung von Pflanzmaterial gestaltet sein. Während der Projektlaufzeit wurden weitere Versuche durchgeführt, da z.B. für die Trocknung des Materials noch kein effektives Verfahren existiert, alle Beteiligten aber an einer baldigen und vollständigen Etablierung des Sphagnum Farmings interessiert sind.
Aufgabenbeschreibung
Im Projekt sollten Entwicklungslücken in der Erntekette des Sphagnum Farmings geschlossen werden. Sowohl die Beräumung des Erntegutes nach der Entnahme als auch die fahrzeugbreite Ausbringung von Pflanzmaterial waren zu entwickeln. Daneben waren Tests und Optimierungen von Ernteverfahren geplant. Das zu Projektbeginn vorhandene Erntefahrzeug sollte zu einem Prototyp weiterentwickelt werden. Zur Referenzierung der Schnitt- und Erntevarianten waren Parzellenversuche vorgesehen.

neue Suche