PflanzenFachagentur Nachwachsende Rohstoffe e. V.

 

Projekte - Details

Verbundvorhaben: Optimierung des Sorghumanbaus und Wissenstransfer in die landwirtschaftliche Praxis (Sorghum III); Teilvorhaben 2: Optimierung des Sorghumanbaus unter Praxisbedingungen, Anbau auf Rekultivierungsstandorten - Akronym: Sorghum_III_TV3

Anschrift
Forschungsinstitut für Bergbaufolgelandschaften (FIB) e.V.
Brauhausweg 2
03238 Finsterwalde
Kontakt
Dr. Michael Haubold-Rosar
Tel: +49 3531 7907-12
E-Mail schreiben
FKZ
22019413
Anfang
15.04.2016
Ende
14.04.2020
Aufgabenbeschreibung
Das FNR-Verbundvorhaben "Sorghum" hat in den vorherigen Projektphasen I und II maßgeblich zur Einschätzung der Anbauwürdigkeit von Sorghumarten und -hybriden als Energiepflanzen beigetragen. Die Projektphase "Sorghum III" zielt auf eine notwendige Ergebnisüberführung in die landwirtschaftliche Anbaupraxis. Kernelemente sind: (1) Pflanzenbauliche Versuche zur Ertragsoptimierung durch geeignete Sorten und Erntetermine, (2) "On-Farm-Versuche" in Praxisbetrieben zu spezifischen Fragestellungen der Partner. Im TV 3 ist das FIB verantwortlich für die wissenschaftliche Begleitung und Gesamtauswertung von fünf On-Farm-Versuchen sowie den damit verbundenen Wissenstransfer. Zwei Versuche im Anbaugebiet D-Süd (davon ein "Kippenstandort") werden durch das FIB wissenschaftlich begleitet. Die Vor-Ort-Betreuung der übrigen On-Farm-Versuche erfolgt durch das LfULG Sachsen, die LWK Niedersachsen und das ATB (Nord-Brandenburg). Zudem führt das FIB einen pflanzenbaulichen Versuch zu Sortenwahl und Erntetermin auf einer typischen Rekultivierungsfläche des Braunkohlenbergbaus in Brandenburg durch (Zuarbeit zu TV 1 und 4). Arbeitsaufgaben des FIB im Vorhaben "Sorghum III TV 3": A.: Durchführung von zwei Praxisversuchen im Anbaugebiet D-Süd (ein "Kippenbetrieb") und Auswertung aller On-Farm-Versuche, i.E.: (1) Versuchsanlage, (2) Kennzeichnung der Standorte/Anbaubedingungen, (3) Pflanzenbonitierung, Ertragserfassung, Boden-/ Pflanzenanalytik, (4) Daten- /Probentransfer für TV 4, (5) multivariate statistische Auswertung und Gesamtbewertung, (6) Wissenstransfer in die Praxis, Anbauberatung und Netzwerkbildung, (7) Ableitung von Empfehlungen für die Optimierung des Sorghumanbaus, (8) Berichterstattung. B. (Zuarbeit für TV 1 und 4): Durchführung eines Sortenversuches auf einer Rekultivierungsfläche, i.E.: (1) Standortkennzeichnung, Versuchsanlage/-bewirtschaftung, (2) Pflanzenbonitierung/Ertragserfassung, (3) Probenahme/-vorbereitung, (4) Daten-/Probentransfer für TV 1 und 4.

neue Suche

Themendossier

Banner Themendossier Pflanzen

Torffrei gärtnern wie die Profis

Löwenzahn gibt Gummi

Arzneipflanzen

Banner Arzneipflanzen
Artikel
Basisdaten Nachwachsende Rohstoffe