PflanzenFachagentur Nachwachsende Rohstoffe e. V.

 

Projekte - Details

Generative Fertigung von Schallabsorberplatten auf Basis von Pilzen aus der Ordnung der Stielporlingsverwandten - Akronym: FungiFacturing

Anschrift
Fraunhofer-Institut für Umwelt-, Sicherheits- und Energietechnik (UMSICHT)
Osterfelder Str. 3
46047 Oberhausen
Kontakt
Dr.-Ing. Markus Hiebel
Tel: +49 208 8598-1181
E-Mail schreiben
FKZ
22013418
Anfang
01.08.2019
Ende
31.10.2021
Aufgabenbeschreibung
Der Markt für Schallabsorber bietet aktuell nur wenige biobasierte Produkte. Im Projekt "FungiFacturing" sollen Pilzmyzel und pflanzliche Reststoffe dazu eingesetzt werden innovative biobasierte Schallabsorber herzustellen. Anwendung findet dabei ein 3D-Druck-Verfahren und das Prinzip der Double-Porosity, welches in einer Kombination aus verschiedenen Porengrößen die optimale Absorberwirkung für das Produkt bewirkt. Pilzmyzel bietet eine sehr offenzellige Porosität im Mikrometerbereich, welche durch die Kombination mit größeren Poren im Millimeterbereich besonders effizient genutzt werden kann. Das angewandte 3D-Druckverfahren macht die hierfür nötigen, unterschiedlichen Schichtaufbauten möglich. Die Kombination aus pflanzlichen Reststoffe, schnell wachsendem Pilzmyzel, 3D-Druck und dem Prinzip der Double-Porosity ermöglicht ein innovatives und individualisierbares Produkt. Dieses kann dezentral mit regionalen Rohstoffen hergestellt werden und fördert die hochwertige pflanzlicher Rohstoffe.

neue Suche

Themendossier

Banner Themendossier Pflanzen

Torffrei gärtnern wie die Profis

Löwenzahn gibt Gummi

Arzneipflanzen

Banner Arzneipflanzen
Artikel
Basisdaten Nachwachsende Rohstoffe